Kunst ist für alle Menschen da

05.11.2018

Letzte Woche haben wir „Das Kunstmuseum“ in Schrems besucht. Nach dem Motto „Kunst ist für alle Menschen da – Jeder ist herzlich willkommen“ will dieses Museum faszinieren und inspirieren.

Ein ständiges Highlight dieses außergewöhnlichen Museums ist der „Park des Staunens“ – ein Skulpturenpark, der vom Gründer des Museums, Makis Warlamis gestaltet wurde.

Allerlei seltsam anmutende, aber niemals verstörende Skulpturen finden sich im Park…

…auch eine Marienkapelle…

…und mehreren aus Steinen geschaffene Sitzgelegenheiten, die halbkreisförmig angelegt sind und so an Amphitheatren erinnern.

Gegründet wurde „Das Kunstmuseum“ 2009 von Prof. Efthymios „Makis“ Warlamis und seiner Frau, Prof. Heide Warlamis. Makis Warlamis ist ein 1942 in Griechenland geborener Künstler, der in Wien studierte und später auch lehrte. 1992 gründete er mit seiner Frau das „Zentrum für Kunst und Design I.DE.A“ in Schrems.

Der vielseitige Künstler war als Maler, Architekt, Designer, Schrifsteller und Pädagoge tätig. Zu seinen Wegbegleitern und Freunden zählten unter anderem Mikis Theodorakis und Friedensreich Hundertwasser. Makis Warlamis starb Ende 2016.

Im Kunstmuseum selbst sind derzeit (2018) die Jahresausstellung „Wunder WALD“ sowie die Sonderausstellung „Das Welttheater des Hans Sisa“ zu sehen. Hans Sisa ist ein in Tiefenfucha (Bezirk Krems) lebender Opernsänger, Maler und Bühnenbildner mit einem stark expressionistischem Stil. Mehr über ihn auf www.hanssisa.com.

Die Ausstellung „Wunder WALD“ zeigt Skulpturen, Bilder, Installationen und Videos verschiedener in- und ausländischer Künstler*innen zum Thema Wald. Eine sehr inspirierende Ausstellung, die auch für Kinder gut geeignet ist.

Apropos Kinder: Das Kunstmuseum bietet gemäß dem Motto „Kunst für alle“ auch Kurse für Kinder und Jugendliche an (natürlich auch für Erwachsene).

Darüber hinaus gibt es auch Yogakurse und im Museum ist auch immer wieder der „Kasperl“ zu Besuch. Am 24. und 25. November 2018 wird es einen Weihnachtsmarkt geben.

 

WERBUNG

 

Uns haben sowohl das Museum als auch der Kinder-Keramikkurs sehr gut gefallen. Nicht nur der Kinder-Keramikkurs, sondern auch der Skulpturenpark und die diesjährige Jahreausstellung sind bereits für „ältere Kindergartenkinder“ interessant und faszinierend.

Weitere Informationen finden Sie unter daskunstmuseum.at

 

 

 

 

Weitere Ausflugstipps:

 

Der (fast) vergessene Bergbau in Krems

Meine Heimatstadt Krems an der Donau kennt man ja als Weinstadt am Rande der Wachau, als Kulturstadt, als Bildungsstadt, vielleicht noch als Industriestadt, aber dass in meiner Heimatstadt Krems auch einmal Bergbau betrieben wurde, war auch mir bis vor einigen Jahren nicht bekannt.

Mecklenburger Tierparkkultur

Bei unserem Osterurlaub in Wismar haben wir auch wieder einmal den Tierpark in Wismar besucht. Als Österreicher fallen einem hier so einige Unterschiede in der „Tierparkkultur“ auf.

Mit dem Original zum Modell

Seit heute, 11. Mai 2019, kann das Modell der Mariazellerbahn im Maßstab 1:87 wieder besichtigt werden – und zwar im Bahnhof Kirchberg an der Pielach. Wir haben es heute besichtigt. Hingefahren sind wir wie es sich gehört mit dem Original, der „Himmelsleiter“ der Mariazellerbahn.

Wismars ältestes Stadtmuseum

Seit Ende 2017 hat es wieder geöffnet: Das „Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar“ im sogenannten Schabbellhaus. Zuvor wurde es sieben Jahre lang umgebaut. Während unseres Osterurlaubs, bin ich nun auch endlich dazu gekommen, mir das älteste Museum Wismars anzusehen.

WERBUNG