Mit dem Original zum Modell

11.05.2019

Seit heute, 11. Mai 2019, kann das Modell der Mariazellerbahn im Maßstab 1:87 wieder besichtigt werden – und zwar im Bahnhof Kirchberg an der Pielach. Wir haben es heute besichtigt. Hingefahren sind wir wie es sich gehört mit dem Original, der „Himmelsleiter“ der Mariazellerbahn.

Die Mariazellerbahn ist eine Schmalspurbahn mit 760 mm Spurweite, die vom Hauptbahnhof der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten bis zum wichtigsten österreichischen Wallfahrtsort, Mariazell in der Steiermark fährt.

 

WERBUNG

 

Wir sind jedoch nicht vom St. Pöltner Hauptbahnhof gestartet, sondern von der 1. Station, dem St. Pöltner Alpenbahnhof, wo nebenan auch die Betreibergesellschaft der Mariazellerbahn, die NÖVOG ihren Sitz hat.

Gefahren sind wir mit einer modernen Triebwagengarnitur vom Typ „ET“, was hier aber nicht für einen Außerirdischen steht, sondern einfach für „Elektrischer Triebwagen“. Viel schöner ist aber natürlich der Name, unter dem dieser Typ vermarktet wird, nämlich „Himmelstreppe“.

Innen sind die „Himmelstreppen“ supermodern ausgestattet, es stehen sogar bei den Sitzplätzen 230 V-Steckdosen zur Verfügung. Das Personal ist sehr freundlich, Karten kann man entweder bei der Schaffnerin oder dem Schaffner, oder im Voraus über Internet kaufen.

In Kirchberg an der Pielach angekommen, erwartet einem die Modellbahnanlage jetzt nicht mehr in einem Gebäude hinter dem Gasthaus gegenüber, sondern direkt im Bahnhofsgebäude. Man muss also nach dem Aussteigen nur noch einmal auf die andere Seite des Gebäudes gehen – der Eingang befindet sich auf der Straßenseite.

Die Anlage zeigt die spektakuläre Strecke, die die Mariazellerbahn durch das niederösterreichische Alpenvorland zurücklegt.

Auf der Strecke verkehren historische Dampflokgarnituren,…

…die ÖBB-Loks vom Typ 1099, die auf der Strecke jahrelang im Einsatz waren und…

…die heute noch an Sonn- und Feiertagen und zu besonderen Anlässen als Typ „NÖLB E“ vulgo „Ötscherbär“ verkehren.

Auch die modernen „Himmelsleitern“ dürfen natürlich nicht fehlen.

 

WERBUNG

 

Über die Räumlichkeiten der Modellbahnanlage kommt man übrigens auch zu einem schön bemalten historischen Waggon und einer Lok Typ 1099, die man dann auch von innen besichtigen kann.

Alte Fotos, aber auch alte bahntechnische Geräte erzählen von der Geschichte der Mariazellerbahn.

Insgesamt eine sehr schöne Anlage in einem wunderbar adaptierten Gebäude. Mit ein paar Autos, Figuren und Häusern mehr würde die Anlage allerdings noch ein bisschen lebendiger wirken. Eltern von Kindern würde ich auch empfehlen, einen kleinen Tritthocker mitzunehmen, damit die Kinder die Modellbahn besser sehen können.

Mit der Mariazellerbahn kann man einmal im Jahr auch mit der Niederösterreich Card kostenlos fahren, bei der Modellbahnanlage gilt die Niederösterreich Card im Jahr 2019 soweit mir bekannt ist, noch nicht.

Bitte informieren Sie sich aber auf jeden Fall auf www.mariazellerbahn.at über Fahrpläne und Ticketpreise der Mariazellerbahn und unter bahnimbahnhof.at über Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Modellbahnanlage!

 

 

WERBUNG

 

 

Siehe auch: Artikel auf www.scalemodel.photography!

 

Weitere Ausflugstipps:

 

Vom Märchenwald zum Familienpark

Schon als Kind habe ich ihn geliebt: Den Hubhof bei Aggsbach-Markt in der Wachau. Was 1980 als „Märchenwald“ begann, ist heute ein umfangreicher Familienpark und bei unserem Besuch am Pfingstmontag (10. Juni 2019) war mein Sohn genauso begeistert wie ich es Anfang der 1980er-Jahre in meiner Kindheit war.

Mariahilf – wenig bekanntes Kleinod im Kremstal

Krems an der Donau hat ja jede Menge beachtlicher und bekannter Kirchen, die Stadtpfarrkirche St. Veit, auch als „Dom der Wachau“ bezeichnet, die Piaristenkirchen, die Bürgerspitalkirche und so weiter. Darüber hinaus gibt es aber auch zahlreiche weniger bekannte Kirchen und Kapellen.

 

WERBUNG

 

Mehr zum Thema Modellbau:

 

Kostenloser Fotohintergrund „DDR-Garagen in Wismar“

Kostenloser Fotohintergrund "DDR-Garagen in Wismar" 19.01.2019 Gestern Abend habe ich wieder einmal einen Fotohintergrund für das Fotografieren von Modellautos erstellt. So wie zahlreiche andere Fotohintergründe und Papierdioramen stelle ich auch diesen,...

WERBUNG